top of page

Ist glücklich sein schwieriger als unglücklich sein?

Ob es schwieriger ist, glücklich als unglücklich zu sein? In einer Welt, die sich nährt von Negativschlagzeilen ist es manchmal nicht so einfach, sich dem Glück und dem Sein zu widmen. Nicht nur dir geht es so, auch wir dürfen uns erden, um den Fokus zu behalten. Ich gebe dir kleine Anker für deinen Alltag auf den Weg, damit du das Glücklich sein nicht verlierst und verlernst.


Fokus auf was? Das Mediendebakel.


Durch die Medien werden und oftmals nur die negativen Dinge im Leben mitgeteilt. Die Nachrichten sind bestückt mit negativ Schlagzeilen. Dadurch werden wir - ob wir wollen oder nicht - bewusst oder unbewusst, auf das Negative im Leben konditioniert. Denn sind wir mal ehrlich, wenn die Nachrichten nur von dem Positiven der Welt berichten würde und das auf einmal alles schön ist, würden wir sicherlich viel weniger TV schauen und eine große Gruppe an Menschen wäre vermutlich arbeitssuchend. Schmerz und Leid verkauft sich eben gut.


Naiv oder eine gute Strategie?


Die Gesellschaft verurteilt Menschen, die sich auch mit den schönen Dingen des Lebens beschäftigen und weniger mit den negativen Dingen. Ihnen wird nachgesagt, dass sie realitätsfremd wären oder die drohende Gefahr ignorieren. Doch es gibt nicht nur schwarz und weiß im Leben. Es gibt viele weitere Farben. Jeder Mensch nimmt unterschiedlich häufig und in einer anderen Intensität Nachrichten oder was auch immer auf und wahr.




Platz für Schönes und Wunder.


Wir sollten alle den schönen Dingen im Leben mehr Platz geben. Spür einmal hinein, wie schön die Natur ist, mit all ihren Facetten - Sonne, Regen, Nebel, Hagel, Wind. Beschäftige dich einmal intensiv mit der Natur und mit der Schönheit, die sie zu bieten hat. Leben und leben lassen. Hierdurch wird eine unaufhaltsame Herausforderung der Menschheit angegangen – die Welt retten für unsere Kinder und um der Welt willen. <3


Im Alltag rutschen wir nur allzu häufig in ein negatives Gedankenkarussell ab. Sind wir dann erst einmal im Karussell, findet unser Gehirn dies zum einen spannend und zum anderen ist es diese Struktur gewohnt und weiß was passiert und verbraucht daher weniger Energie.


Haben wir ein Umfeld, welches häufig in eine negative Atmosphäre wechselt, ist die Hürde noch etwas höher.


Der Spruch: „Jeder ist seines Glückes Schmied“ ist so wertvoll und nützlich. Denn du wählst deine Gedanken, die Auswahl der Medien und dein Umfeld. Somit entscheidest du, ob du deinen Fokus auf glücklich oder unglücklich legst.


Bewusstsein für dich und dein Umfeld.


Giulia ❤️🤍














Comments


bottom of page